Alchemie und Paracelsusmedizin
Bücher mit Leseproben
 

Leseprobe Die Geburtsherrscher

„In der unendlich nervigen und langweiligen Welt der Fernsehreklamen gibt fast immer nur den Sonnenmann und die Lunafrau.
In Actionfilmen gibt es dann wenigstens noch den, ach so einfallsreichen, Marsmann (einmal in „gut“ als Berufsheld a la Bruce Willis, einmal in „schlecht“ als Berufsböser, ansonsten austauschbar…) und die Venusfrau (ebenfalls in zwei moralischen aber sonst identischen Versionen), seit neuestem bereichert durch Kung Fu versierte Marsfrauen, wobei die Filmindustrie aber meistens nicht den Mumm aufbringt, den dazu passenden Mann vorzustellen. Eine sehr nette Ausnahme bildet da George Clooney. Er ist kein Actionheld, er ist der perfekte Gentleman, einer, den alle Frauen sich als Liebhaber wünschen, ein Venusmann eben.
Saturn kommt auch vor, allerdings nur in satanischen Rollen, perfekt verkörpert von Al Pacino oder Alan Rickmann als Professor Snape.

Aufgrund der unterschiedlichen Bahnen und Entfernungen der Himmelskörper von der Erde gibt es nicht gleichviel Menschentypen von den sieben Signaturen. Am häufigsten sind Mars und Venus, etwa zu gleichen Teilen, gefolgt von Merkur, Sonne und Mond, diese letzteren wieder zu gleichen Teilen. Einer nur auf 20 ist Jupiter oder, noch seltener, Saturn geborener, weswegen sich mit dessen Charakteristika auch die wenigsten identifizieren können. Es kann sehr wichtig sein zu wissen, bei der Frage, warum man immer so aus dem Rahmen fällt oder aber genau in die Werbeklischees passt.



Wer zu keinem der genannten Typen gehört, muß sich zwangsläufig frustriert fühlen. Die Reklamewelt verkauft uns dann Produkte, die diese „Mängel“ beheben soll, was nicht funktionieren kann, weil unsere Natur dagegen steht.

Sonnenfrauen sind von den Supermüttern im Fernsehen genervt oder haben das Gefühl trotz persönlicher Erfüllung im Beruf versagt zu haben. Denn im Fernsehen erfreut sich eine Lunafrau, in unschuldiges Weiß gewandet, genüsslich ihrer Muße im Garten sitzend mit einem Venustier auf dem Schoß und wirbt für das Lunaprodukt Milchschnitte. Der unsportliche Lunamann muss sich neidvoll den Waschbrettbauch eines Marsmannes ansehen, der ebenso heldenhaft wie leichtsinnig sein Leben aufs Spiel setzt, in dem er sich für ein Rasierwasser eine Klippe herunterstürzt.
Jupitermenschen hingegen fragen sich, was diese Instantgeschichten sollen, in der nichts aus der realen Welt gezeigt wird, was sie ansprechen könnte.
Besonders deutlich wird das bei Parfümreklamen. Die wird fast ausschließlich für Venusfrauen gemacht (rosa oder blaue Flakons, die Frauen in sinnlichen transparenten Gewändern ) manchmal, passend zu den Kung Fu Heldinnen auch für Marsfrauen (werden mit leuchtend roten Flakons angepriesen). Für Saturn ist kaum etwas dabei, für Jupiter ebenfalls nicht……“

Buchtalk Youtube: http://youtu.be/2enJ 5asSZM
 
 
Dr. Michaela Dane       info@michaela-dane.com